13 Ideen für fantastische Hauseingänge mit Treppen | homify

13 Ideen für fantastische Hauseingänge mit Treppen

Simone Orlik Simone Orlik
Hernandez Silva Arquitectos Modern houses
Loading admin actions …

Im Rahmen des Hausbaus sind unendlich viele planerische Entscheidungen zu treffen. Die Außenanlage um das Gebäude herum ist dabei eines der Themen, die wir in aller Regel ganz zum Schluss angehen. Doch in vielen Fällen ist ein ebenerdiger Zugang zum Gebäude nicht möglich, weil sich viele Häuser in Hanglage befinden – manchmal mit nur einigen Zentimetern Verlust, die sich einfach egalisieren lassen. Manchmal sind es aber zwischen Grundstücksgrenze und Hauseingang mehrere Meter Höhenunterschied. Dann ist eine schnelle Außenanlage mit einer Treppe zwingend erforderlich: Zum Schutz des abrutschenden Geländes und seiner Hausbewohner, die sicheren Schrittes zum Haus gelangen möchten. In unserem heutigen Ideenbuch zeigen wir Dir 13 Beispiele, wie sich kleine und große Treppenaufgänge umsetzen lassen.

Stufen und Treppen zum Hauseingang

In vielen Fällen werden Hauseingänge durch Treppen und Stufen gestaltet. Je nach Höhenunterschied können dies zwei, drei oder vier Stufen oder auch ganze Treppenaufgänge sein. Wir haben euch in diesem Ideenbuch ein paar besondere Eingangsbereiche zusammengesucht, die mit Stufen und Treppen gestaltet wurden. Mit einer Treppe Hauseingang und Haustür gestalten? Ja, das geht auf beindruckende Art und Weise! Wir zeigen euch, wie die Hauseingang Treppe modern und zeitlos aussieht. Haueingänge mit Treppe haben etwas Elegantes und Beeindruckendes: Stellt euch nur vor, über den Treppenaufgang Hauseingang und Haustür zu erreichen. Am besten werft ihr gleich einen Blick auf unsere Treppe Hauseingang Bilder.

 

Übrigens: Hier findet ihr Tipps und Anregungen rund um die Fassadengestaltung eures Hauses. Lest also am besten gleich weiter.

1. Holzbrücke führt über Wasser

In unserem ersten Beispiel gehen die Hausbewohner und Gäste quasi über Wasser. Denn der wunderschöne Eingangsbereich lässt sich über einen langgestreckten Holzweg erreichen, der zur linken Seite von einem, kleinen Wasserbett begrenzt ist. Durch die Architektur des Weges macht sich der Höhenunterschied fast nicht bemerkbar. Und trotzdem steigt der Weg konstant bis zur Haustür an. Durch die Beleuchtung der Platten wird der Weg besonders schön in Szene gesetzt. 

2. Kleine Höhenunterschiede meistern

Old School House, Glen Dye, Banchory, Aberdeenshire Roundhouse Architecture Ltd Country style windows & doors
Roundhouse Architecture Ltd

Old School House, Glen Dye, Banchory, Aberdeenshire

Roundhouse Architecture Ltd

Weiter geht's mit einem Beispiel, das nur wenige Zentimeter zwischen Grundstücksboden und Gebäude schließen muss. Das ist ein Projekt, das sich in aller Regel sehr einfach umsetzen lässt. In diesem sanierten Haus lässt sich die Haustüre über zwei schwere Betonstufen erreichen, die einfach in das bestehende Kiesbett hineingesetzt wurden. Die Stufen werden auf Größe geschnitten und dann an die Türe gelegt. Einzige Schwierigkeit: Aufgrund moderner Dämmung entsteht manchmal eine Kältebrücke, die durch Dämmplatten ummantelt werden muss. 

3. Treppenaufgang aus Steinplatten

Die Hausbewohner dieses eher klassischen Gebäudes haben sich im Rahmen des Eingangs für Steinplatten entschieden, mit denen der Aufgang verkleidet wurde. Mehrere zusammenhängende Treppenstufen wechseln sich dabei mit einer geraden Plattform ab. So erscheint der Aufgang zur Haustür nicht ganz so ermüdend. Eingegrenzt wird die Treppe zu beiden Seiten durch Pflanzenbeete. Spots und Bodenleuchten stehen an der Treppe Spalier. 

4. Extreme Höhenverhältnisse überwinden

Wir kommen zu einem modernen Einfamilienhaus, das in eine extreme Hanglage gebaut wurde. Weil die Haustüre nur von unten erreichbar gemacht werden konnte, führt eine langgezogene Betontreppe an der Garage vorbei bis in den 1. Stock, wo sich der Eingangsbereich befindet. Während die Treppe zur rechten Seite durch das Gebäude selbst befestigt ist, sehen wir auf der linken Seite eine Kombination aus großen Naturfelsen und Pflanzen, die das Gelände sichern. Gerade kleinwüchsige Bodendecker geben dem Erdreich schnell Halt, so dass der Boden nicht wegrutschen kann. 

5. Großformatige Steinplatten

Dieses Einfamilienhaus muss kaum Höhenunterschiede überwinden. Drei rechteckige Natursteinplatten ebnen den Hausbewohnern den Weg in das Gebäude. Der Eingangsbereich selbst wird durch eine Betonschicht gehalten, die gleichzeitig Teil des Fundaments ist. 

6. Wie ein roter Teppich

Mit Treppen lassen sich Hauseingänge besonders schön akzentuieren, wie uns das nächste Beispiel zeigt. Hier gibt es letztlich keine Zweifel, wo sich die Haustür befindet. Denn die helle Steintreppe führt direkt auf den Eingang zu. Weil Treppe und Treppengeländer aus dem gleichen Material wie der Rest der verputzen Fassade bestehen, ergibt sich eine ganz einheitliche Optik, die schön für den Betrachter ist. 

7. Futuristisch!

Dieses Modell eines sehr futuristischen Einfamilienhauses wollen wir niemandem vorenthalten. Denn es zeigt sehr schön, welche Art von Aufgängen sich in Hanglage umsetzen lassen. Dieser Eingangsbereich muss zwar Höhenunterschiede bewältigen, ist aber dennoch barrierefrei. Denn die großen weißen Platten liegen auf einer Rampe, die bis zum Eingang ins Innere der Gebäudehülle führt. Unser Tipp: Wenn wir statt Treppen lieber Rampen an einem Haus integrieren möchten, sollten wir gerade zur Winterzeit darauf achten, dass die Wege eisfrei sind. Glatte Oberflächen sind immer ein Sicherheitsrisiko. 

8. Beleuchtung von Eingangstreppen

Gerade Treppenaufgänge sollten immer ausreichend beleuchtet sein. Denn im Dunkeln führen auch scheinbar flache Treppenstufen in die Irre. Stürze sind dann vorprogrammiert. Die Planer haben deswegen den Tritt auf diesem Weg mit schmalen LEDs ausgeleuchtet. So lässt sich sofort erkennen, wo sich eine Stufe befindet. Spots im Pflanzenbeet sowie am Haus setzen zusätzliche Lichtpunkte

9. Minimalistischer Aufgang

Dieser Eingangsbereich hat wirklichen einen Wow-Faktor, oder? Ganz minimalistisch sind hier zwei Betonplatten im XXL-Format eingesetzt worden, die mehr an ein Plaetau als an eine Treppe erinnern. Und doch überwinden sie den kleinen Höhenunterschied. Ausgesuchte Pflanzen setzen zwischen den Platten grüne Akzente.

10. Eingangstreppe aus Holz

Außenliegende Treppenaufgänge müssen nicht zwingend aus Stein sein. Je nach Architektur des Hauses sind Holztreppen eine wunderschöne Ergänzung eines solchen Stils. Das ökologisch gefertigte Gebäude in unserem Beispiel hat ebenfalls konsequent einen in Teilen überdachten Treppenaufgang integriert—und erzeugt damit einem wunderschön einheitlichen Effekt. 

11. Am Haus entlang

Die Eingangstüre dieses kubischen Einfamilienhauses befindet sich zur linken Seite der Fassade. Eine langgezogene Treppe führt am Gebäude entlang zum Eingang. Zur Absicherung des Erdreichs haben die Landschaftplaner Gabionen mit Steinen in Anthrarzit eingebaut. Sie stellen sowohl zur weißen Fassade als auch zum Pflanzenbeet auf der linken Seite einen schönen Kontrast dar. 

12. Dominanter Treppenaufgang

Diese Treppenstufen sind alles andere als dezent. Passend zur klaren Formgebung des Gebäudes im Bauhausstil führt eine ganz gerade Treppe bis in die erste Etage des Hauses, wo sich auch der Eingang befindet. Keine Zwischenpodeste, Pflanzen, Geländer oder Lichter unterbrechen hier die klare Struktur. 

13. Clever: Stahlbrücke zum Eingang

Zuletzt schauen wir uns ein Einfamilienhaus an, das einen ganz anderen Weg gegangen ist, der allerdings nicht immer möglich ist. Das in die Höhe gezogene Betonhaus liegt am Hang, aber wählt seinen Eingang bewusst von der oberen Straßenseite aus. Um von dort in das Gebäude zu gelangen, wurde eine Brückenkonstruktion aus Stahl notwendig. Aufwändig, aber spektakulär!

Whitton Drive GK Architects Ltd Terrace house

Need help with your home project?
Get in touch!

Discover home inspiration!