Japanisches Schlafzimmer

Request quote

Invalid number. Please check the country code, prefix and phone number
By clicking 'Send' I confirm I have read the Privacy Policy & agree that my foregoing information will be processed to answer my request.
Note: You can revoke your consent by emailing privacy@homify.com with effect for the future.

Japanisches Schlafzimmer

Sabine Neumann Sabine Neumann
asian  by Japanwelt, Asian
Loading admin actions …

Sich seine Wohnung im Stil fremder Kulturen und ferner Länder einzurichten, ist bereits seit Langem ein Trend, der aus deutschen Häusern nicht mehr wegzudenken ist. Besonders beliebt ist der Asia-Look, insbesondere der japanische Stil, der sich durch extreme Klarheit und Schlichtheit auszeichnet und dem modernen Geschmack mit seiner minimalistischen Formensprache und hochwertigen Materialien voll und ganz entspricht. Für alle, die sich zum Beispiel ein japanisches Schlafzimmer einrichten wollen, haben wir heute einige Tipps und Ideen mitgebracht.

Merkmale eines japanischen Schlafzimmers

Ein japanisches Schlafzimmer ist niemals überladen oder übertrieben dekoriert und vollgestellt. Es ist vielmehr ein Ort der Entspannung, an dem alles seinen klar definierten Platz hat. Im Fokus steht das Futonbett, das man traditionell tagsüber zusammenrollen kann. Auf dem Boden werden gerne Tatamimatten aus Reisstroh ausgebreitet, dazu gesellen sich Schiebetüren oder Raumteiler aus Shoji-Papier und Vorhänge oder Wanddeko mit Schriftzeichen. Generell gilt das Prinzip weniger ist mehr.

Franken trifft auf Fernost

Unsere Experten von die-moebelmacher haben aus dem Massivholz der Hersbrucker Alb ein Schlafzimmer entworfen, dessen schlichte Front japanisch angehaucht wirkt, auch wenn die Inneneinrichtung typisch deutsch ist. Die Türfüllung des Schrankes besteht aus Lunopal, einem leicht zu reinigenden Material, das – normalerweise für Lampenschirme verwendet – einen Papiereindruck vermittelt und trotzdem extrem langlebig und stabil ist. Die Oberflächen sind mit Naturharzöl veredelt, wodurch sie ein Leben lang schön bleiben.

Ein Hauch Japan-Style

Ihr möchtet eurem Schlafzimmer eine japanische Note verleihen, aber nicht gleich auf Futons oder Tatamimatten schlafen? Dann legt euch doch einfach ein fernöstlich angehauchtes Bett wie das DONNA Bett von der Holzmanufaktur zu, das mit seiner schlichten Formensprache, den filigranen Beinen und seinem natürlichen Material deutlich an japanisches Möbeldesign erinnert. Inspiration zu weiteren passenden Möbeln findet ihr in unserem Ideenbuch Japanische Designermöbel.

Möbel und Accessoires

Wer noch auf der Suche ist nach ergänzenden Möbeln oder Accessoires für sein japanisches Schlafzimmer, dem können wir unsere Experten von Connox Wohndesign empfehlen. Dort findet ihr eine Reihe richtig schicker Designs, wie zum Beispiel die Sitzinsel Koishi von Naoto Fukasawa und Driade, deren Look mit den weichen Formen an einen vom Wasser geschliffenen Stein erinnert und sich jeder Umgebung sanft anpasst.

Paravent

Nicht nur in Japan sind Paravents – papierbespannte verschiebbare Sprossenrahmen – ein beliebtes Gestaltungselement für Inneneinrichtungen. Mit diesen schicken Paravents von Japanwelt lassen sich Räume kreieren, Bereiche trennen, Fenster und Nischen verkleiden, Schrankinhalte verbergen und Lichtwände gestalten. Gerade im Schlafzimmer sind sie vielseitig einsetzbar und bringen darüber hinaus eine ordentliche Portion typisch japanischen Charme mit.

Traditionelle Kommode

Nicht alle traditionell japanischen Möbel sind leicht und filigran. Die mit Metall beschlagenen Tansu-Kommoden sind typisch für die japanische Einrichtung und wirken durchaus massiv. Doch auch sie bringen ein ganz besonderes Flair und authentischen Charakter in euer japanisches Schlafzimmer. Diese hier haben wir bei unseren Experten von Takumi entdeckt.

Whitton Drive by GK Architects Ltd Modern

Need help with your home project?
Get in touch!

Discover home inspiration!